Infos zum Thema Tauchen und Corona

An dieser Stelle (Stand 25.11.2021) wollen wir die aktuellen Infos zum Thema Corona und Tauchen sammeln. Hierbei spielen die aktuellen gesetzlichen Regelungen, die Reglen in Schönbach, sowie das Positionspapier des VDST eine große Rolle. Die Gesundheit aller ist hierbei das Wichtigste, sodass wir alle in Zukunft auch noch unseren geliebten Sport ausüben dürfen. Trotzdem wollen wir, soweit möglich, auch wieder aktuell den Tauchsport und das Vereinsleben ausüben.

 

1. Empfehlungen des VDST

An dieser Stelle verweisen wir auf die Infoseite des VDST, welcher alle wichtigen Neuigkeiten zum Thema Tauchen und Corona hier sammelt. Darunter fallen Empfehlungen für die Ausbildung, Tauchgruppenzusammenstellung, Tauchsportuntersuchung und vieles weitere. Zusätzlich hat der VDST ein Positionspapier zum Tauchen in Coronazeiten erarbeitet und zahlreiche Empfehlungen veröffentlicht. Das Dokument findet ihr hier.

 

2. Training

Bedingt durch die aktuellen Einschränkungen gibt es für das Training im Hallenbad einige zusätzliche Regelungen, basierend auf dem Hygienekonzept der Bäderbetriebe, zu beachten:

  • Der Zutritt zum Hallenbad ist auch wieder mit Wertkarten möglich
  • Wir sind verpflichtet eine vollständige Teilnehmerliste (Name, Adresse und Telefon) zu führen und müssen diese zwecks Nachverfolgung vor Beginn des Trainings an der Kasse abgeben. Die Teilnehmerliste wird vor Ort und vor Trainingsbeginn durch den jeweiligen Trainer erstellt.
  • Zugangsvoraussetzung ist der Nachweis einer vollständigen Impfung oder der Nachweis einer Genesung. Die Voraussetzung wird vom jeweiligen Trainer überprüft werden und wir können hier keinerlei Ausnahme machen!
  • Es ist im gesamten Hallenbad und bis zum Beckenrand eine medizinische Maske oder FFP2-Maske zu tragen. Auch wenn es unpraktisch ist, es sind keine Stoffmasken erlaubt
  • Eine Ausleihe von ABC-Ausrüstung und Schwimmhilfen ist aktuell nicht möglich
  • Es gelten die allgemeinen Hygienevorschriften sowie die weiteren Inhalte des gesonderten Hygienekonzeptes der Bäderbetriebe
  • Das Hallenband schließt für den öffentlichen Badebetrieb Montags um 17 Uhr und die Reinigung der Flächen erfolgt in der Zeit von 17 bis 18 Uhr, sodass wir ab 18 Uhr bis 21 Uhr trainieren können.

 

Basierend auf den oberen Regelungen wird der Trainingsbetrieb folgendermaßen organisiert:

1. Slot von 18:00 bis 19:30 Uhr (Jugendtraining)

2. Slot von 19:30 bis 21:00 Uhr

  • Treffpunkt ist immer 15 Minuten vor Trainingsbeginn um die Teilnehmerliste zu erstellen sowie die Zugangsvoraussetzung zu prüfen.
  • Bitte pünktlich sein, da ein späterer Einlass nicht möglich ist !!!
  • Eine vorherige Anmeldung zum Training ist nicht notwendig
  • Zwischen den beiden Slots sollten sich die Gruppen nicht im Beckenbereich begegnen.
  • Im Becken gibt es ein Einbahnstraßensystem, sodass immer zwei Bahnen zusammengefasst werden
  • Vermeidet bitte die Bildung von Grüppchen an Land und im Wasser

 

3. Ausbildung

Ausbildung ist unter Beachtung der momentan gültigen Regelungen möglich.

 

4. Vereinsheim

Das Vereinsheim ist für Ausbildungszwecke und wie sonst gewohnt am Montagsabend geöffnet.

Folgende Sonderregeln sind einzuhalten:

  • Im Innenraum gilt die 2G-Regelung. Dies bedeutet, dass sich in den Innenräume nur aufhalten darf, der vollständig geimpft oder nachweislich genesen ist. Dies muss immer geprüft werden.
  • Jeder muss sich zwecks Nachverfolgung in die Thekendienstliste eintragen, auch wenn nichts getrunken oder gegessen wurde.

 

5. Ausrüstungsausleihe

Die Ausleihe für Atemregler und Neopren ist für alle Mitglieder, welche sich aktuell bei uns in Ausbildung zum nächsten Tauchsportabzeichen befinden und noch nicht beendet haben, priorisiert. Die Ausleihe erfolgt weiterhin bis zum Abschluss der Ausbildung. Eine wöchentliche Rückgabe ist nicht erforderlich.

Für Atemregler, welche nicht für die vorher genannte Ausbildung benötigt werden, kann eine wöchentliche Ausleihe gemäß der Leihordnung erfolgen. Hierbei ist jedoch der Atemregler Sonntagsabends wieder zurückzugeben. Eine Verlängerung ist durch den Gerätewart möglich. Die Desinfektion wird anschließend vorgenommen und eine Ausleihe kann dann wieder frühstens Donnerstag erfolgen. Sollte jemand einen Atemregler oder Neopren benötigen, dann dies bitte vorher mit dem Gerätewart absprechen um eine gerechte Nutzung besser planen zu können.

Es ist zusätzlich möglich sich wie gewohnt Tauchflaschen, Jacket, Geräteflossen, Blei und Bleigurt über euren Ausbilder oder einem Vorstandsmitglied auszuleihen. Für diese Ausrüstungsgegenstände gelten wieder die gewohnten Ausleihregelungen inkl. der regelmäßigen Rückgabe. Bei der Benutzung des Jackets ist noch zu beachten, dass dieses nicht mit dem Mund aufgeblasen werden darf! Computer und Lampen sind weiterhin wie gewohnt durch den Ausbilder auszuleihen.

Eine Weitergabe von Ausrüstung ist nicht erlaubt und sollte im Hinblick auf ein Ansteckungsrisiko definitiv unterlassen werden!

Bei der Ausgabe und Rückgabe gilt für alle eine Mund-Nasenschutzflicht und wir bitten euch bereitgestelltes Handdesinfektionsmittel zu nutzen. Wenn du etwas ausleihen möchtest, halte dich bitte nur im Eingangsbereich (vor dem Schreibtisch) der Gerätekammer auf. Lediglich einer der Ausbilder/Vorstandsmitglieder darf die Gerätekammer betreten und Gerät herausgeben bzw. zurücknehmen.

Zusätzlich gilt, dass eine Ausleihe und Mitnahme von Tauchequipment während Vereinsfahrten nur erlaubt ist, wenn das jeweilige Zielgebiet vor Fahrtantritt keiner Risikogebietseinstufung des RKI oder der Bundesregierung unterliegt. Sollte sich dies während der Ausleihzeit ändern, so muss eine Mitteilung an den Vorstand erfolgen, um die weiteren Schritte zu besprechen.

 

6. Kompressorbenutzung

Die Benutzung des Kompressors ist im gewohnten Umfang möglich. Bitte beachtet jedoch auch hier, dass  die gängigen Abstandsregeln eingehalten werden.