Unsere Fülllogistik

Sehr stolz sind wir  auf unsere moderne Füllanlage, die wir im Jahr 2015 erweitert haben

Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit bis zu 4 Flaschen mit Pressluft bei einem Druck von 200 bar an unserer Füllleiste parallel zu füllen. Wer ein Tauchgerät mit 300 bar betreiben möchte, kann dies an einem gesonderten Zapfhahn füllen.

Damit der Füllvorgang von der Leistung unseres modernen Lenhardt & Wagner Kompressors entkoppelt und damit besonders schnell ist, stellen wir einen vorgefüllten Pressluftspeicher zur Verfügung der die Füllleiste versorgt..

Die Sicherheit unserer Taucher hat für uns einen hohen Stellenwert, weshalb wir unseren Mitgliedern das Tauchen mit einer, durch Sauerstoff angereicherten Atemluft (Nitrox), ermöglichen. „Nitrox für Alle“ und kostenfrei ist dabei unser Motto.

Hierzu stellen wir ein vorgemischtes Atemgas aus einem seperaten Speicher zum direkten Befüllen der Tauchflaschen zur Verfügung. Somit kann das Vereinsmitglied ohne eigene Kenntnis des Gasmischens (Gasmischer Brevet)  Nitrox füllen und benötigt lediglich den Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Nitrox Kurses.

Wem das „zu einfach“ ist, der kann an dem verfügbaren Mischpanel sein eigenes Gasgemisch bis hin zum Trimix, bei Nachweis der entsprechenden Brevetierung, selbst mischen.

Zur Herstellung von individuellem Nitrox oder Trimix wird hierzu Sauerstoff stark subventioniert zur Verfügung gestellt.

Das Füllen wird durch die Mitglieder selbst erledigt. Hierzu bedarf es der Teilnahme an einer jährlichen Einweisung durch den Gerätewart oder das Füllteam.

Den Zugang zur Füllanlage ist 24/7 gewährleistet, da jedes zugangsberechtigten Mitglied nach einer einmaligen Zahlung von 20 Euro einen Transponder erhält, der die gesicherte Tür zur Füllanlage öffnet.