Wie bekomme ich eigentlich Luft für mein DTG?

... ist eine der häufigsten Fragen, die von Beginnern an uns gestellt werden.

In unserem Verein füllen alle Mitglieder ihre Flaschen selber und zwar -nach einer einmaligen Einrichtungsgebühr in Höhe von 20,00 €- kostenlos.

Dafür habe wir einen Lenhardt & Wagner Kompressor

Kompressor

in unserem Geräteraum. Die einzige Voraussetzung für das Füllen ist eine Einweisung in die Füllvorgänge und eine erneute Einweisung, wenn der Kompressor 6 Monate hintereinander von dem jeweiligen Mitglied nicht bedient wurde.

Einweisungen können im Moment durch
Volkmar Körner
oder
Carsten Schneider
durchgeührt werden.

Für den Zugang erhaltet Ihr einen Code zum Füllraum und einen elektronischen Schlüssel für den Kompressor.

Der Schlüssel wird jährlich nach der Teilnahme an der Sicherheitseinweisung freigeschaltet. Somit ist sichergestellt, daß nur Mitglieder, die die Voraussetzungen erfüllen, die Füllleiste bedienen. Der Erhalt der Fachkunde durch Teilnahme an der Sicherheitseinweisung und die Teilnahme an der Sicherheitseinweisung als solches ist eine "Bringschuld" -genau wie die tauchsportärztliche Untersuchung muß sich jeder selber darum kümmern, dass die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt werden. Jährlich wird die Sicherheitseinweisungen an zwei Terminen angeboten. In Sonderfällen kann aber auch außerhalb dieser Termine durch eine schriftliche Prüfung und eine praktische Vorführung die Fachkunde erhalten bleiben.

Eine Liste der Füllberechtigten kann im Füllraum eingesehen werden.

Darüber hinaus besteht im Verein für Mitglieder mit der entsprechenden Ausbildungsstufe die Möglichkeit Atemgase mit erhöhtem Sauerstoffanteil (NITROX) zu mischen.

Hierfür ist allerdings ein Lehrgang für den sogenannten "Blender- Schein" notwendig, der in regelmäßigen Abständen durch den VDST angeboten wird.

Interessenten für diese Technik können sich auch an unseren Ausbildungsleiter Carsten Schneider wenden.